Suchfunktion

Beamtenanwärter im mittleren Vollzugsdienst im Justizvollzug (m/w/d)

Bes.Gr.: Anwärterbezüge

Ablauf der Bewerbungsfrist: 31.07.2023

Die Justizvollzugsanstalt Bruchsal sucht mehrere

Beamtenanwärter im mittleren Vollzugsdienst im Justizvollzug (m/w/d)

Regelmäßiger Einstellungstermin für die Beamtenlaufbahn ist jeweils der 01.04. oder 01.10. eines Jahres oder vorab ganzjährig als Tarifbeschäftigte/r mit dem Ziel der späteren Übernahme als Beamtenanwärter.

Einstellungsvoraussetzungen für die zweijährige Ausbildung sind ein mittlerer Bildungsabschluss (guter Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung oder entsprechendem Realschulabschluss), gesundheitliche und körperliche Fitness, eine gute Allgemeinbildung sowie Volljährigkeit. Bevorzugt werden Personen mit einer krankenpflegerischen Ausbildung eingestellt.

Die Stellen sind für alle geeignet, denen der Umgang mit Menschen liegt und die gerne an der Behandlung von straffällig gewordenen Menschen mitwirken möchten. Für diesen Dienst wird Verständnis für Sicherheitsanforderungen, Teamfähigkeit, die Bereitschaft zum Einsatz im Schicht- und Wechseldienst sowie körperliche und psychische Belastbarkeit erwartet.

Bereits während der Ausbildung erhalten die Anwärter eine überdurchschnittliche Vergütung und nach erfolgreicher Ausbildung bestehen hervorragende Übernahmemöglichkeiten.

Unter Beachtung des Chancengleichheitsgesetzes werden Frauen zur Bewerbung aufgefordert. 

Interessenten richten ihre aussagekräftige Bewerbung an die
Justizvollzugsanstalt Bruchsal, Postfach 30 10, 76643 Bruchsal oder per E-Mail an: poststelle(at)jvabruchsal.justiz.bwl.de.

Diplom-Psychologin / Diplom-Psychologe (w/m/d)

Bes.Gr.: TV-L / E13

Ablauf der Bewerbungsfrist: 03.01.2023

Bei der Justizvollzugsanstalt Bruchsal ist zum 01. März 2023 eine Stelle im psychologischen Dienst zu besetzen.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die grundsätzlich teilbar ist.
Die Einstellung erfolgt zunächst nach TV-L mit einer Eingruppierung in E 13.

Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen und nach Bewährung besteht die Möglichkeit der Übernahme in ein Beamtenverhältnis.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden sie an die Justizvollzugsanstalt Bruchsal, Postfach 30 10, 76646 Bruchsal oder per E-Mail an die Poststelle(at)jvabruchsal.justiz.bwl.de.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

Anlagenbetreuer (m/w/d) Heizung, Lüftung u. Sanitär ("Heizer")

Bes.Gr.: TV-L / E6

Ablauf der Bewerbungsfrist: 31.12.2022

Die Justizvollzugsanstalt Bruchsal -Außenstelle Kislau- hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Möglichkeit eine Stelle als

Anlagenbetreuer (m/w/d) für Heizung, Lüftung und Sanitär sowie Gebäudeautomation und Lufttechnik ("Heizer") neu zu besetzten.

Darüber hinaus umfasst diese Stelle auch weitere Tätigkeiten in der Haustechnik, in der Bauunterhaltung und in der Beaufsichtigung von Gefangenen.

Wir bieten:

  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Einen aufgeschlossenen Kollegenkreis
  • Einen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit all seinen Vorteilen
  • Bezuschussung des JobTickets Baden-Württemberg

Wir erwarten:

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik oder in einem artverwandten, anerkannten metallverarbeitenden oder ein einem anerkannten, elektrotechnischen Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von mindestens drei Jahren
  • Motivation
  • Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Flexibilität

Fachkenntnisse im Baubereich wären von Vorteil.

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigungsverhältnis nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder in der Entgeltgruppe 6 mit einem Beschäftigungsumfang von 39,5 Std./Wo. Die Stelle ist zunächst auf ein Jahr befristet, eine Verlängerung ist vorgesehen.

Bei Interesse senden Sie ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen schnellstmöglich, bis spätestens 31.12.2022, an die Justizvollzugsanstalt Bruchsal, Postfach 30 10, 76646 Bruchsal oder per E-Mail an die Poststelle(at)jvabruchsal.justiz.bwl.de

Unter Beachtung des Chancengleichheitsgesetzes werden auch Frauen zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Fußleiste